An Bord der HURTIGRUTEN-Postschiffe befinden sich keine Dialysegeräte. Die Mitnahme portabler Dialysegeräte ist möglich. Die Anmeldung bei der Fluggesellschaft übernehmen wir gerne für Sie. Alternativ gibt es Kreuzfahrtschiffe mit vollständig ausgestatteten Dialysestationen. Gerne beraten wir Sie bei Dialyse und anderen Krankheiten über die Möglichkeiten bezüglich ihrer gesundheitlichen/medizinischen Bedürfnisse.

Um den täglichen Liniendienst zu gewährleisten, werden elf Postschiffe benötigt. Sind mehr als elf Postschiffe in der Flotte, so können diese für Sondereinsätze genutzt werden. Die Baujahre der Postschiffe reichen von 1964 (MS Lofoten) bis 2003 (MS Midnatsol). Dementsprechend unterschiedlich ist auch die Ausstattung der HURTIGRUTEN Postschiffe. Je neuer die Schiffe sind, desto größer sind sie und bieten auch mehr „Allgemeinflächen“ wie z.B. das Restaurant, Salons und begehbare Decksflächen. Einige haben einen Fitnessraum und/oder (getrennte) Saunen. Die MS Finnmarken hat als einziges Postschiff einen Swimmingpool. Whirlpools gibt es auf mehreren Schiffen.

Bei den kleineren und älteren Schiffen stehen mehr der traditionelle Charme und eine besonders individuelle, fast familiäre Atmosphäre im Vordergrund. Auch die älteren Schiffe sind modernisiert worden. Der Fahrplan und die Strecke sind für alle gleich.

Eine grobe Vergleichbarkeit besteht unter den Schiffen einer „Generation“. Weil auf den Schiffen auch Tagesgäste befördert werden, ist die maximale Passagierkapazität höher als die Anzahl der Betten. Wir unterscheiden noch immer vier Generationen, auch wenn der Hälfte davon inzwischen „ein wenig die Luft ausgeht“.

Die Traditionelle Generation Baujahr vor 1980, etwa 400 Passagiere / 150 Betten
Die „echten“, noch nicht im Einheitslook lackierten Postschiffe für „Nostalgiker“, nur noch ein Schiff im Einsatz:
MS Lofoten (Bj. 1964)
Die mittlere Generation Baujahre 1980 bis 1989, etwa 500 Passagiere / 300 Betten
Traditionelles Flair mit schlichtem Komfort, nur noch ein Schiff im Einsatz:
MS Vesterålen (Bj. 1983)
Die neuere Generation Baujahre 1990 bis 1999, etwa 700 Passagiere / 460 Betten
Komfort vergleichbar einem Mittelklasse-Hotel, 7 Decks:
MS Kong Harald (Bj. 1993), MS Nordkapp (Bj. 1996), MS Nordlys (Bj. 1994)
MS Nordnorge (Bj. 1997), MS Polarlys (Bj. 1996) und MS Richard With (Bj. 1993)
Die Milleniumgernation … oder auch „ganz neue Gernation“.
Baujahre ab 2000, etwa 800/1000 Passagiere / 650 Betten.
Große, teilweise zweistöckige Panoramasalons, Whirlpools, Saunen, 8/9 Decks:
MS Finnmarken (Bj. 2002),  MS Midnatsol (Bj. 2003) und  MS Trollfjord (Bj. 2002)

In aller Regel erfolgen die Durchsagen in drei Sprachen:

  • Norwegisch
  • Englisch
  • Deutsch

Wenn sich Reisegruppen anderer Natinalitäten an Bord befinden, so werden die Durchsagen auch in weiteren Sprachen wiederholt, wie z.B. italienisch, französisch, spanisch oder japanisch. Auch wenn es manchmal etwas nervig ist, die gleiche Durchsage in vielen Sprachen wiederholt zu hören, so freut sich doch jeder einzelne auch darüber, in seiner Landessprache angesprochen zu werden. Die Durchsagen erfolgen nur in den Gemeinschaftsräumen und sind deshalb in den Kabinen oft nicht gut zu verstehen. Aber Sie brauchen nicht jedesmal auf den Flur zu eilen, nehmen Sie einfach Ihr Kabinentelefon und hören sich die Durchsage per Telefon an.