Generell ist die Mitnahme von Tieren auf den Postschiffen erlaubt, aber nur unter Bedingungen die jeder Tierliebhaber ablehnen muss. Die Tiere müssen ggf. auf der Fahrt im Auto oder in einer Box auf dem Autodeck verbleiben, denn es gibt pro Schiff maximal eine Hundekabine (siehe  Hundekabine ). Daher bitten wir Sie, sich sehr gut zu überlegen, ob Sie diese Bedingungen Ihrem Tier zumuten wollen. Beachten Sie unbedingt auch die Einreisebestimmungen!

An Heiligabend bleiben alle Schiffe 24 Stunden im Hafen, d.h. für Sie: Bei allen Reisen über Heiligabend erhalten Sie einen zusätzlichen reisetag an Bord. Über den Jahreswechsel liegen alle Schiffe am Kai. Zwischen 00:30 h und 01:30 h am Neujahrsmorgen legen die Schiffe wieder ab. Die verlängerte Silvesterliegezeit wird durch Auslassen von Stopps vor und/oder nach der Liegezeit wieder eingeholt. Bei Fahrten über Silvester werden von HURTIGRUTEN gelegentlich Zusatzleistungen gegen Aufpreis angeboten. Das können spezielle Silvester-Landprogramme je nach Hafen sein als auch besondere Silvesterarrangements an Bord.

Die im HURTIGRUTEN Katalog angebotenen Hotels verfügen alle über eine zentrale Lage und einen gehobenen Hotelstandard. Wir vom Reisebüro an der Oper, Rautenberg Reisen oHG verfügen über weitere Hotelempfehlungen zu ggf. günstigeren Preisen. Mailen Sie uns Ihre Wünsche:  kontakt@hrps.de

Mit Ausnahme von MS Nordlys und MS Kong Harald verfügt nun jedes HURTIGRUTEN-Postschiff über eine ‚Hundekabine‘. Diese speziellen Kabinen sind ohne Teppich und Ihr Hund darf mit in die Kabine. Bitte beachten Sie auch die Einreisebestimmungen!

Die Kabinennummern der „Hundekabinen“

Schiff Kabine
Finnmarken L 208
Lofoten D 306
Midnatsol L 342
Nordkapp L 301
Nordnorge L 301
Polarlys L 223
Richard With L 301
Trollfjord L 342
Vesterålen I 101
Kommentar vom Herrn Rautenberg (selbst auch Hundebesitzer)
Aus diesem Grund nehmen wir ab sofort Anfragen zur Mitnahme von Hunden entgegen. Bitte überlegen Sie es sich trotzdem gut: Ihr Tier muss während der Fahrt auf der Kabine verweilen, das ist für viele Tiere keine angenehme Sache (zumal Sie an Bord unterwegs sind). Frische Luft zu genießen ist den Hunden nur bei individuellen Landausflügen möglich.

Da die Schiffe der Hurtigruten häufig nur 10-30 Minuten im Hafen verweilen, bleibt also nur wenig Zeit zum Gassi gehen. Hinzu kommt, dass die Hunde an Überlandausflügen in den Reisebussen nicht teilnehmen dürfen (es sei denn, die Bordreiseleitung drückt mal ein Auge zu). Zu guter Letzt sei erwähnt, dass sich die Fenster Ihrer Kabine (soweit vorhanden) nicht öffnen lassen. Gesetzt den Fall, das es draußen einmal geregnet hat, wird es längere Zeit dauern bis sich der Duft nach „frischen nassem Hund“ wieder aufgelöst hat.

Liebe Interessentin, lieber Interessent – Sie merken es bestimmt schon: Wir sind nach wie vor dagegen, dass Sie mit Ihrem Hund reisen, überlassen die Entscheidung aber ab sofort Ihnen. Entscheiden Sie sich für eine Buchung bei unserem Hause werden wir Sie natürlich tatkräftig dabei unterstützen, Ihnen einen schönen Urlaub zu bereiten!

Mit freundlichen Grüßen
Nils Rautenberg