Auf Nordkurs über den Polarkreis

Diese Reise führt in 7 Tagen entlang der einmaligen Küstenlinie von Bergen nach Kirkenes nahe der russischen Grenze. Auf der Fahrt laufen Sie 34 Häfen an, die in großen Städten, aber auch in kleinen Ortschaften liegen können. Die Überquerung des Polarkreises und das Nordkap sind nur einige Reisehöhepunkte.

  • 7 Tage, tägliche Abfahrt

inkl. Vollpension

TAG 1 Bergen, das Tor zu den norwegischen Fjorden

Ihre Hurtigruten Reise beginnt in der schönen Stadt Bergen, die von sieben Bergen umgeben ist. Die ehemalige Hauptstadt von Norwegen wurde im Jahr 1070 gegründet und hat bis heute ihren authentischen Charakter bewahrt. Der historische Stadtteil Bryggen mit seinen Lagerhäusern aus dem 14. Jahrhundert wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt. Vielleicht bleibt Ihnen noch Zeit, diese kulturelle Hochburg zu erkunden, ehe es abends an zahllosen Inseln, Fjorden und Fischerdörfern vorbei gen Norden geht.

TAG 2 Ålesund – die Jugendstilstadt, Geirangerfjord oder Hjørundfjord

Sollten Sie am heutigen Morgen früh aufstehen, so werden Sie mit einem atemberaubenden Blick auf die Landschaft des Nordfjords belohnt, noch bevor ein schmackhaftes Frühstück auf Sie wartet. Mit dem Westkap passieren wir die westlichste Stelle Norwegens, ehe es zum ersten Mal auf die offene See hinausgeht. Durch Schärenlandschaften hindurch hält Ihr Hurtigruten Schiff später Kurs auf die Stadt Ålesund, mit ihrer Dichte an Jugendstilbauten eine architektonische Perle. Während unseres optionalen Ausflugs auf den Hausberg Aksla können Sie einen fulminanten Blick auf die Stadt genießen. In den Sommermonaten fährt Ihr Hurtigruten Schiff zudem den Geirangerfjord an, der mit seinen 800 m hohen Felswänden und imposanten Wasserfällen zum UNESCO-Welterbe gehört. Der Herbst bietet eine andere Besonderheit auf diesem Streckenabschnitt: Erleben Sie dann den Hjørundfjord vor der einmaligen Kulisse der Sunnmøre-Alpen. Die Bergwelt verleiht dem Fjord einen ganz besonderen Charakter. Fernab der herkömmlichen Seerouten erleben Sie schroffe Felswände, grüne Ebenen, einsame Bergbauernhöfe und unverfälschte Dörfer.

TAG 3 Trondheim – Norwegens Krönungsstadt

Bummeln Sie durch die charmanten Gassen oder verweilen Sie am idyllischen Hafen der schönen Stadt Trondheim. Versäumen Sie auch nicht den stimmungsvollen Ausblick von der Gamle Bybrua, der alten Stadtbrücke, sowie den Besuch des Bakkland Viertels mit seinen restaurierten Holzbauten. Trondheims berühmteste Sehenswürdigkeit, der imposante Nidaros-Dom, wurde in der Zeit zwischen 1017 und 1300 erbaut und ist das größte gotische Bauwerk Norwegens. Auf dem Weg gen Norden ziehen nachmittags neben dem schönen Leuchtturm Kjeungskjær zahllose Inselchen und Felsformationen vorbei. Nachdem Ihr Schiff die Meeresenge Stokksund passiert hat, begrüßt uns die Stadt Rørvik.

TAG 4 Polarkreis und Lofoten

Am Morgen überqueren Sie gegen 07:00 Uhr den Polarkreis zwischen Nesna und Ørnes, der durch den oft fotografierten Polarkreis – Globus auf einer kleinen Schäre markiert ist. Falls Sie das erste Mal durch arktisches Gewässer fahren, erhalten Sie heute Ihre Polarkreistaufe. Sobald sich die Lofotenwand, eine bis zu 1.000 m hohe Gebirgskette, am Horizont abzeichnet, haben Sie den Landegofjord, Helligvær und den Vestfjord hinter sich gelassen. Der Charme der Lofoten spiegelt sich in malerischen Fischerdörfchen mit wildromantischer Atmosphäre und majes-tätischen Granitfelsen wider. Flanieren Sie zwischen Stockfischgestellen und den „Rorbuer“, den traditionellen Fischer-hütten. Zwischen Stamsund und Svolvær können Sie in die Geschichte eintauchen und optional an einem traditionellen Wikingerfest teilnehmen, das in der Nachbildung des größten Wikingergebäudes der Welt stattfindet.

TAG 5 Tromsø – das Tor zur Arktis

In der Nacht navigiert Ihr Schiff durch den engen Raftsund. Nach einem Stopp in Harstad auf der größten norwegischen Insel Hinnøya geht es über Finnsnes nach Tromsø. Die Stadt war als Tor zum arktischen Meer schon in der Vergangenheit Ausgangspunkt zahlreicher Polarexpeditionen. Hier heuerte z. B. der berühmte Forscher Roald Amundsen seine Mannschaft an. Mit der Errichtung des norwegischen Polarinstitutes konnte Tromsø seine Position als Polarhauptstadt Norwegens festigen. Berühmtestes Wahrzeichen ist die Eismeerkathedrale „Ishavskatedralen“ mit ihrer eigenwilligen modernen Architektur und den Glasmosaiken. Die besondere Kulturszene wird durch die nördlichste Universität Norwegens bereichert, so dass das Leben in den zahlreichen Cafés und Restaurants rund um die Uhr pulsiert.

TAG 6 Honningsvåg und das Nordkap

Nach einem kurzen Halt in Hammerfest und Havøysund erreichen wir Honningsvåg, den Ausgangspunkt zum legendären Nordkap, das bei 71° 10’ 21” nördlicher Breite aus dem Ozean ragt. Sie sind nur noch 2.000 km vom geografischen Nordpol entfernt. Auf dem 307 m hoch gelegenen Nordkap-Plateau spüren Sie das unbeschreibliche Gefühl, am Ende der Welt zu stehen. Überdies ist die Region auch wegen ihrer Vogelwelt berühmt. Gjesværstappan beispielsweise ist ein Vogelschutzgebiet mit 250.000 Seevögeln, die zum Teil nur hier beobachtet werden können. An der früheren Opferstätte Finnkjerka vorbei geht es dann Richtung Kjøllefjord weiter in das Land der Samen.

TAG 7 Kirkenes – der wilde und schöne Nordosten

Wenn Sie in Kirkenes, 30° östlicher Länge, ankommen, befinden Sie sich weiter östlich als Istanbul und St. Petersburg. Die russische Grenze und die Halbinsel Kola sind nicht weit entfernt, weshalb die Straßenschilder sowohl norwegisch als auch russisch beschriftet sind. Hier endet Ihre Postschiffreise.