Verpflegung an Bord

Die Verpflegung an Bord der Hurtigruten teilt sich in zwei Bereiche auf. Das Restaurant und die Cafeteria.

Im Restaurant werden die drei Hauptmahlzeiten serviert: Frühstück (Frokost), Mittagessen (Lunsj) und Abendessen (Middag).

Die Mahlzeiten – Zeiten sind generell so organisiert, dass es keine oder nur eine geringe Überschneidung mit den von Hurtigruten angebotenen Ausflügen gibt. Finden Ausflüge in der Mittagszeit statt, so wird ein Brunch angeboten, also ein vom Frühstück in mittagessen übergehendes Essen.

Das Frühstück, als auch Mittagessen werden in Buffetform angeboten, die Auswahl an Essen ist sehr groß. Hier gibt es auch keinen festen Sitzplatz, man sitzt dort wo man möchte.
Das Abendessen findet häufig in zwei Sitzungen statt. Hier haben Sie einen festen Sitzplatz, den Sie am Tag der Einschiffung im Restaurant erfragen und ggf auch noch ändern lassen können. Es wird am Tisch ein Menü serviert. Sonderwünsche in Bezug auf die Verpflegung bitten wir sie uns bis 4 Wochen vor Ihrer Abreise mitzuteilen. Sollten Sie mal etwas auf der Karte finden, was Ihnen nicht zusagt, so zögern Sie nicht und informieren Sie die Bedienung. es gibt immer einen anderen, „leckeren Happen“ an Bord für Sie. Das Abendessen ist deutlich „kleiner“ aber dafür feiner. Werden Sie nicht satt, so teilen Sie das bitte der Bedienung mit. Sie können den Hauptgang oder Nachtisch ein weiteres Mal bestellen. Der Küchenchef freut sich, wenn es Ihnen schmeckt!

Zum Frühstück bekommen Sie kostenfrei Wasser, Tee, Kaffee und Säfte, zum Mittagessen sind keine Getränke inkludiert. Nach dem Abendessen gehört nach norwegischer Tradition einen Kaffee. Sollten Sie in der ersten Sitzung sein, so steht der Kaffee im Anschluß z.B. im Panoramasalong für Sie bereit.

Südgehend am Abend bevor Sie in Trondheim ankommen, gibt es mittlerweile auch ein Capitäns-Dinner. Das aber auf typisch norwegische Art. Auch hier gibt es keinen Kleidungszwang, jedoch machen sich viele Gäste etwas schicker (bitte ohne zu übertreiben).

Die Cafeteria ist rund um die Uhr geöffnet. Hier bekommen Sie diverse Naschereien, Getränke, kleine und große Mahlzeiten. Kaufen Sie einen einzelnen Kaffee und möchten eine zweite Tasse, so ist es üblich nur das Wiederauffüllen zu bezahlen (Pofüll gesprochen). Sehr lecker sind die Kuchen in der Cafeteria. Softdrinks sind leider völlig überteuert, aber an jedem Hafen gibt es einen Kiosk, häufig auch „Narvesen“ genannt. Hier bekommen Sie die 3-fache Menge an Flüssigkeit für die Hälfte des Geldes. Die erstandene Ware können Sie auf den Aussendecks, im Panoramasalong und natürlich auch in der Kabine verzehren.